Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Klicken Sie hier für eine Anleitung, wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.

Marktkommunikation

Informationen zu den Geschäftsprozessen

Die Situation im exteritorialen Flensburg

Um den Datenaustausch und die Abrechnungen zu vereinheitlichen, wurden im Laufe der Jahre unterschiedliche Empfehlungen und Vorschriften erlassen, an denen sich die Marktpartner orientieren können und an die es sich zu halten gilt. Dies betrifft zum Beispiel Verbändevereinbarungen,  GPKE und MaBiS.

Flensburg nimmt in gewisser Weise eine Sonderrolle ein, da das Flensburger Netz physikalisch direkt an das dänische Netz angeschlossen ist, welches eine 180 Grad Strom-Phasendrehung zum deutschen Netz aufweist. Diese Drehung wird über eine geregelte Kuppelstelle mit vollständiger galvanischer Trennung für die Anbindung an das deutsche Netz angeglichen. Flensburg ist somit eine virtuelle Regelzone in Dänemark (energinet.dk), nimmt aber an den bekannten Marktregeln in Deutschland teil.

Es bedarf zur Handhabung der Energieübertragung jedoch der Einreichung von Fahrplänen seitens der Händler und Lieferanten an das Fahrplanmanagement der Stadtwerke Flensburg GmbH. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Bilanzkreisvertrag der Stadtwerke Flensburg und in den Netznutzungsbedingungen.

Auf diesen Seite finden Sie unter den oben aufgeführten Rubriken weiterführende Informationen, die für die Kommunikation der Marktpartner von Bedeutung sind.